★ DNP Dinitrophenol ★


➥ Wirkstoffname: Dinitrophenol

Handelsname / Hersteller: ist offiziell nur zu Forschungszwecken erhältlich, Hersteller des offiziellen Wirkstoffs sind zum Beispiel Fluka Chemie AG, Trigopharm, Biomax Labs und European Disp.

 

➥ Darreichungsform & Einnahme:

Kapseln oder 100% kristallines Pulver

 

➥ Nebenwirkungen:

stark erhöhte Körpertemperatur, Schweißausbrüche, Wasserspeicherung, Lethargie, Bewusstlosigkeit, Atemprobleme, Dehydrierung, Elektrolytmangel, Durchfall, Kopfschmerzen, Allergien, gelbliche Sicht / Trübung der Linse, trockener Mund, Leber- und Nierenfunktionsstörungen, im schlimmsten Fall Tod

 

➥ Verfügbare Ester:

Nicht gegeben

 

➥ Dinitrophenol Charakteristik & Wirkungsweise:

2,4-Dintrophenol, kurz DNP und so auch nachfolgend im Text bezeichnet, ist kein anaboles/androgenes Steroid. Tatsächlich ist DNP, so merkwürdig das auch klingen mag, ein Pflanzengift. Nun könnte man sich die Frage stellen, ob es denn nichts gibt, das Bodybuilder nicht nehmen, um den Muskelaufbau zu fördern. Es scheint so. Der Grund für die Verwendung von DNP im Bodybuilding ist die extrem starke fettverbrennende Wirkung des Wirkstoffes 2,4-Dintrophenol. Tatsächlich ist es möglich mit DNP innerhalb weniger Wochen den Fettanteil im Körper um etwa 10% zu senken. Empirische Daten belegen, dass der Stoffwechsel mit DNP um bis zu 95% gesteigert werden kann.

DNP ist der stärkste Fettverbrenner, der auch Ephedrin, Clenbuterol oder Schilddrüsenhormone übertrifft. Leider trifft das auch auf die Nebenwirkungen zu, denn DNP kann tödlich sein. Dazu nachfolgend mehr.

DNP erzeugt quasi einen „Rund-um-die-Uhr-Effekt“ von Fettverbrennung. Dieser Effekt sorgt dafür, dass bis zu 500g reines Körperfett pro Tag verbrannt werden können. Der physiologische Effekt von DNP tritt ein, weil der Wirkstoff die Bildung von ATP stört und nun verstärkt Protein, Kohlenhydrate und Fette zur Bildung des ATP heranzieht.


Wie wird DNP korrekt angewendet?
Da die Nebenwirkungen von DNP bei unsachgemäßer Anwendung gravierende gesundheitliche Folgen haben können, sollte DNP in jedem Fall korrekt angewendet werden. Ein DNP Kur sollte keinesfalls länger als maximal 3-4 Wochen dauern. Je länger und höher in der Dosis DNP angewendet wird, umso schneller muss mit einer Störung der Schilddrüsenfunktion gerechnet werden.


 

Muskelaufbau ohne Nebenwirkung

 

In der Dosierung wird zwischen reinem, kristallinem DNP und pulvrigem DNP unterschieden.

Reines kristallines DNP sollte mit täglich ca. 2mg pro Kilo Körpergewicht und pulvriges DNP mit maximal 10mg pro Kilo Körpergewicht verwendet werden. Man sollte darauf achten die Tagesdosis in zwei Einnahmen zu splitten. Zwischen den Einnahmen sollten 12 Stunden liegen. Während der DNP Kur ist auf eine kohlenhydratreiche Ernährung mit hohem Proteingehalt zu achten, da DNP seine Wirkung nur in Zusammenhang mit Kohlenhydraten optimal entfalten kann.


Nebenwirkungen von DNP 2,4-Dintrophenol
Die Nebenwirkungen können heftig ausfallen und bei unsachgemäßer Anwendung sogar bis zum Tod führen. DNP erhöht die Körpertemperatur um etwa 2 Grad Celsius. Das gleicht Fieber und bringt Lethargie, Benommenheit, Schwäche, Kopfschmerzen und trockenen Mund mit sich. Während der DNP Kur sollte der Athlet nur ein leichtes Training ausüben. Jeder kann sich vorstellen, unter welcher Belastung der Körper allein mit der Einnahme von DNP leidet.

Bei überlanger Anwendung verursacht DNP den Grauen Star, Leber- und Nierenschäden, Übersäuerung des Blutes, Erhöhung des Insulinspiegels und Störungen in der Erneuerung weißer Blutkörperchen.

Sicher handelt es sich bei DNP 2,4-Dintrophenol um den effektivsten Fettverbrenner. Allerdings kann von der Verwendung nur abgeraten werden, da die Nebenwirkungen zu den gefährlichsten aller im Bodybuilding bekannten Anabolika gehören.

 

 

Und jetzt leg los & erreiche SMART deine Ziele!

 

✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌

 

    Signatur Footer_schwarz Muskelaufbau

★ DNP Dinitrophenol ★
4.67 (93.33%) 3 votes

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN