★ EPO Erythropoietin ★


➥ Wirkstoffname: Erythropoietin (EPO)

Handelsnamen / Hersteller: Erypo, Epogen, Epoxitin

 

➥ Darreichungsform & Einnahme:

Injektionen mit der Wirkstoffmenge 1000 E., 2000 E., 3000 E. und 10.000 E.

 

➥ Nebenwirkungen:

Blutdruckerhöhung, grippeähnliche Symptome wie Kopfschmerzen und Gliederschmerzen, Knochenschmerzen, dickeres Blut mit der Folge einer Thrombose und Herz-Kreislauf-Problemen

 

➥ Verfügbare Ester:

Nicht gegeben

 

➥ EPO Erythropoietin Charakteristik & Wirkungsweise:

Erythropoietin, der Wirkstoff, der kurz EPO genannt wird, gehört zur Gruppe der Glykoproteine und wird vom Körper selbst gebildet. Das körpereigene Hormon wird in den Nieren gebildet und regt die Bildung der roten Blutzellen an. Kann der Körper das Hormon nicht ausreichend selbst bilden, führt dies zu einer Blutarmut. Demnach wird Erythropoietin in der Medizin verschrieben, wenn die Nieren nicht in der Lage sind selbst ausreichend Glykoproteine zu bilden. Welchen Nutzen hat Erythropoietin nun für Athleten?

Athleten erhöhen mit der Verwendung von EPO ihr Blutvolumen und damit die Sauerstoffaufnahme. Die erhöhte Sauerstoffaufnahme macht eine Leistungssteigerung möglich. Durch die Verwendung von EPO fiel das Blutdoping komplett weg. Das Blutdoping hat den gleichen Effekt, ist allerdings aufwendiger. Hierbei ließen sich Athleten vor dem Wettkampf Blut abnehmen, das in kurzer Zeit neu gebildet wurde.

Kurze Zeit später wurde das entnommene Blut wieder zurück injiziert und das Volumen des Blutes damit erhöht. Im Bodybuilding findet EPO allerdings nur begrenzt Anwendung, da das Haupteinsatzgebiet von Erythropoietin im Ausdauersport liegt. Zwar erreicht der Athlet im Bodybuilding einen gesteigerten Pump und kann intensiver trainieren, aber anabole/androgene Steroide sind günstiger und einfacher erhältlich. Zudem sind die meisten Steroide nebenwirkungsfreier.


 

Die Nebenwirkungen von EPO
Zwar erreichen die meisten Steroide die Erhöhung des Blutvolumens nicht ganz so stark wie EPO, schaut man sich aber die Nebenwirkungen von Erythropoietin an, überwiegt der Schaden den Nutzen. Bei der Verwendung von EPO kommt es zu akuten und sehr starken Kopfschmerzen, die sich in der schnellen Erhöhung des Blutdruckes begründen. Auch grippeähnliche Symptome und Knochenschmerzen treten bei der Verwendung von Erythropoietin auf. Eine Nebenwirkung ist allerdings so gefährlich, dass noch einmal gesagt werden muss, der Schaden steht in keinem Verhältnis zum Nutzen von EPO. Der Athlet muss seine Blutzellenkonzentration regelmäßig überwachen lassen. Das Blut wird dicker und dies führt zu einer Thrombose, die, nicht rechtzeitig erkannt, zum Tod führen kann.


Muskelaufbau ohne Nebenwirkung

 

Dosierung und Einnahme
Wer dennoch nicht auf EPO verzichten möchte, injiziert jeden zweiten bis dritten Tag innerhalb einer Woche zwischen 15-50 Einheiten pro Kilogramm Körpergewicht. Meist wird EPO nur von Wettkampfbodybuildern in den letzten 4-6 Wochen vor einer Meisterschaft verwendet. Das mag sich in der Verfügbarkeit des Wirkstoffes liegen. Eine Empfehlung zum Absetzen des Wirkstoffes gibt es nicht, da der Körper die übermäßigen roten Blutzellen selbständig aus dem Körper entfernt.


Verfügbarkeit von EPO Erythropoietin
Einen Schwarzmarkt für EPO gibt es nicht. Ebenso sind Fälschungen nicht bekannt. EPO ist also kaum bis gar nicht erhältlich. Hochklasseathleten, die EPO im Ausdauersport anwenden, werden den Wirkstoff anwenden können und das in der Regel nur, wenn die Verwendung ärztlich betreut wird. Dann kann EPO mit einem Apothekenpreis von etwa 20,00 Euro für 1000 Einheiten bezogen werden. EPO ist also ein Wirkstoff, der kaum bis gar keine Anwendung im Bereich Bodybuilding findet.

 

 

Dann pack deine Ziele weiter an! Aber mit Verantwortung dir & deinem Körper gegenüber. Nur so bist du LANGFRISTIG erfolgreich & unaufhaltsam.

 

✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌

 

    Signatur Footer_schwarz Muskelaufbau

★ EPO Erythropoietin ★
5 (100%) 2 votes

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN