Ist zu viel Whey nach dem Training schädlich, was ist die optimale Menge?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da dies auch von verschiedenen Faktoren abhängt. Deshalb muss man, um diese Frage beantworten zu können, wissenschaftliche Studien betrachten und aufgrund dieser kann man diese Frage dann vernünftig beantworten. Doch vorerst, warum sollte man Whey Protein zu sich nehmen? Da man als Kraftsportler einen hohen Proteinbedarf hat, greifen zahlreiche Athleten auf das Supplement Whey Protein zurück, um ihren täglichen Tagesbedarf zu decken. Des Weiteren ist es transportabel und kann in einem Shaker kurz vor dem Training getrunken werden, wodurch es vielseitig ist. Weiterhin ist es auch günstiger als andere Proteinquellen, wie zum Beispiel Fleisch oder Fisch, was Whey noch attraktiver macht. Auch die verschiedenen Geschmacksrichtungen von Whey spielen eine Rolle, da man so immer etwas Neues probieren kann. Vor allem für Vegetarier spielt der Konsum von Whey eine große Rolle, da diese es meist schwierig haben auf natürlichem Wege eine hohe Menge an Proteinen zu sich zu nehmen. Wie viel Whey nach dem Training? Um diese Frage zu beantworten betrachten wir eine Studie, welche im August 2016 explizit zu diesem Thema erschienen ist. Das Thema dieser Studie war, wie sich die Einnahme von Whey Protein nach dem Training auf das Muskelwachstum auswirkt und was die optimale menge an Whey nach dem Training ist. Somit war die These dieser Studie, ob die Masse des Körpers einen Einfluss darauf hat, wie viel Protein zur maximalen Stimulation benötigt wird. Dazu teilten die Forscher 30 Testpersonen in zwei Gruppen auf. Die erste Gruppe bestand aus Personen, welche eine Magermasse von bis zu 65 Kilogramm hatten und die zweite Gruppe aus denen, die eine Magermasse ab 70 Kilogramm hatten. Alle Teilnehmer haben die gleiche Trainingseinheiten absolviert und bekamen nach einer der Trainingseinheiten 20g Whey in Wasser aufgelöst. Im 2 Wochen Rhythmus bekamen sie dann nach dem gleichen Workout 40g Whey. Um optimale Ergebnisse zu erhalten, nahmen die Wissenschaftler vor und nach dem Training Blut ab und machten Muskelbiopsien am Bizeps. Ergebnis der Studie Die These der Wissenschaftler wurde nicht bestätigt und es stellte sich heraus, dass die Magermasse keine Auswirkung darauf hat, wie viel Whey man zu sich nehmen sollte. Die MPS war nach einer größeren Portion Whey auch höher. Somit reicht der bei anderen Studien ermittelte Wert von 20-25g Whey nach dem Training nicht aus, um die MPS maximal anzuregen. Jedoch muss man hierbei auch beachten, dass es sich bei dieser Studie nicht um Whey Isolat handelt. Eine andere, britische Studie führte Forschungen an Probanden mit Whey Isolat durch und kam auf das Ergebnis, dass 20g Whey Isolat ausreichen um die Muskelproteinsynthese maximal zu stimulieren. Somit muss man zwischen dem Isolat und dem Whey Pulver unterscheiden, wenn man solche Studien in Betracht zieht. Bedeutung für die Ernährung Anhand der Studien lässt sich sagen, dass man 20g Whey Isolat oder 30g Whey Protein zu sich nehmen muss, um die Muskelproteinsynthese maximal zu stimulieren. Denn ein Anstieg von 20% ist sehr ausschlaggebend und kann auf längere Sicht maßgebliche Erfolge mit sich bringen. Was passiert bei zu viel Whey? Zu viel Whey Protein ist bedingt schädlich, sondern führt zu einer erhöhten Harnproduktion. Hierdurch werden die Nieren im Laufe der Zeit sehr stark beansprucht und wenn man auf längere Zeit zu viel Whey zu sich nimmt, kann dies auch zu Nierenschäden führen. Deshalb sollte man vor dem Konsum von Whey Protein sich auf jeden Fall mit der Frage auseinandersetzen wie viel Whey vor beziehungsweise nach dem Training sinnvoll ist. Fazit Prinzipiell kann der Konsum von Whey nützlich sein, um die tägliche Menge an Eiweiß zu decken und ist auch empfehlenswert, wenn man nicht in der Lage dazu ist die tägliche Dosis an Eiweiß durch die Nahrung zu sich zu nehmen. Dennoch sollte man darauf achten, dass man nicht mehr als 20g Whey Isolat beziehungsweise 30g Whey Protein zu sich nehmen sollte und bei seriösen Anbietern einkaufen sollte.
Ist zu viel Whey nach dem Training schädlich, was ist die optimale Menge?
5 (100%) 7 votes

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN