Muskelaufbau trotz Alkohol?

Muskelaufbau-trotz-Alkohol

Fast alle Sportler legen großen Wert auf ihr Äußeres. Die Optik ist bei vielen bald wichtiger als der gesundheitliche Aspekt. Den meisten Männern sind vor allem Muskeln sehr wichtig. Wenn du aber dauerhaft Muskeln aufbauen und behalten willst, solltest du deinen Alltag darauf anpassen, was die Ernährung mit einbezieht.

 

Wenn du gut aussehen willst, musst du Opfer bringen. Nur so kommst du ans Ziel & siehst Resultate.


 

Die Ernährung sollte ausgewogen & proteinreich sein, das weiß mittlerweile fast jeder Fitnessanfänger. Verzichten solltest du auf den Konsum von Alkohol, weil er erheblichen Einfluss auf den Muskelaufbau hat. Klar ist es verlockend, mit den Kumpels nach einem harten Arbeitstag am Abend das eine oder andere Bierchen zu trinken. Oder am Wochenende, wenn man mit Freunden feiern geht, gehören die Cocktails und Shots oft einfach dazu.

 

Deshalb heute das wichtige Thema: Welche Auswirkungen hat der Konsum von Alkohol wirklich auf den Muskelaufbau?

 

Alkohol hat Kalorien – und das nicht zu knapp

Die Kalorien im Alkohol haben extremen Einfluss auf den Muskelaufbau. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Alkohol getrunken wird, sowohl Bier als auch Schnaps sind ein Problem.

 

Hier mal eine erste grobe Info für dich:

Alkohol schadet deinem MuskelaufbauReiner Alkohol enthält 7,1 kcal pro Gramm, was ihn zu dem Stoff mit der zweithöchsten Energiedichte macht.

 

Ein Wodka-Shot enthält ca. 10 – 12 Gramm Alkohol und liegt somit bei 70 – 80 kcal.

 

Andere Shots haben sogar zwischen 90 – 110 kcal, was unter anderem daran liegt, dass oft Zucker enthalten ist für den besseren Geschmack.

 

Beim Bier ist es schwieriger, weil es hier viele Variationen gibt und damit der Zucker- und Alkoholgehalt stark schwanken. Fitnessfreaks und Ernährungsbewusste greifen zum Beispiel lieber zum Light-Bier, das weniger Zucker und damit weniger Kalorien hat (geringster Kaloriengehalt ca. 60 kcal). Der geringe Alkoholgehalt von Light-Bier (ca. 1/3 weniger) führt allerdings dazu, dass oft mehr davon getrunken wird. Normales Bier hat recht viele Kalorien, denn hier sind Alkohol- & Zuckergehalt höher. Außerdem ist der Geschmack intensiver. Der Kaloriengehalt pro Flasche liegt bei 140- 300 kcal.


 

Alkohol & Muskelaufbau – Durch Alkohol isst du mehr

Auch wenn Alkohol jede Menge Kalorien enthält, sorgt er leider für kein Sättigungsgefühl. Das bedeutet, dass du trotzdem normal isst, oder dich sogar nach dem Alkoholkonsum überfrisst (das bestätigen kürzlich durchgeführte Studien). Personen, die oft & viel trinken, leiden laut Statistiken öfter an Übergewicht, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass du im betrunkenen Zustand nicht mehr so gut „Nein“ sagen kannst und gerne mal zum Döner, dem Cheeseburger oder anderen heftigen Kalorienbomben greifst. Also kommen zum Alkoholkonsum noch mehr Kalorien dazu – du nimmst zu.

 

Natürlich sollte sich jeder Mensch, selbst Personen aus dem Bereich Bodybuilding, auch mal eine Auszeit & Belohnungen gönnen. Mal ein Bier trinken, sich einen Cocktail genehmigen oder einen Wodka-Shot mit den Freunden trinken. Wichtig ist aber, der eigenen Kalorienbilanz treu zu bleiben und das Tracken nicht zu vergessen. Auf die Kalorien vom Alkohol solltest du bei der restlichen Nahrung entweder verzichten oder durch zusätzliche Workouts ausgleichen. Sonst kann sich dein Alkoholkonsum schnell negativ auf deine Fettzellen & dein Muskelwachstum auswirken.

 

Auch solltest du neben den Kalorien bedenken, dass es sich bei Alkohol um Nervengift handelt. Natürlich ist das nicht gesund, es kann gar nicht gesund sein. Außerdem kenne ich niemanden, der am nächsten Morgen mit einem fetten Kater ins Training geht & motiviert ist.


 

Also mein Tipp für dich:

In Maßen genießen, Verzicht ist immer noch das Zauberwort. Verzicht = Disziplin, die dich an dein Ziel bringt 😉

 

 

Ganz viel Erfolg auf deinem Weg!

Kraftvolle Grüße

 

Signatur Footer_schwarz Muskelaufbau

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN