★ CJC-1295 DAC ★


Allgemeines zum Peptid CJC-1295 DAC

Ich habe euch das Peptid CJC-1295 bereits vorgestellt. Natürlich darf in meiner kleinen Peptidkunde das Peptid CJC-1295 DAC nicht fehlen. Hauptunterschied beider Peptide ist die Wirkungsdauer, die beim Peptid CJC-1295 DAC deutlich kürzer ausfällt. Im Gegensatz zu CJC-1295 weist das Peptid CJC-1295 DAC eine Halbwertzeit von mehreren Tagen auf und kann so die Wachstumshormonausschüttung langfristig steigern. Das zahlt sich in einem besseren und nachhaltigeren Muskelaufbau aus und macht CJC-1295 DAC interessant für Athleten, die ein bisschen Geduld mitbringen und auf Nachhaltigkeit setzen.

 


 

Wirkung von CJC-1295 DAC

Medium-Rectangle_v4-GIF3

Das Peptid CJC-1295 DAC erhöht die Produktion von Wachstumshormonen, die dann über das Krafttraining freigesetzt werden müssen. Ohne Training hätte das Peptid CJC-1295 DAC keine Wirkung, da die Wachstumshormone ohne Anreiz nicht freigesetzt werden. Des Weiteren erhöht das Peptid CJC-1295 DAC die Produktion von IGF-1. Das hat eine anabole und metabole Wirkung. Interessant dürfte für Athleten sein, dass das Peptid CJC-1295 DAC die Prolaktinwerte nicht erhöht. Infolgedessen bleiben Nebenwirkungen wie starke Kopfschmerzen und Erektionsstörungen aus oder sind nur sehr verringert spürbar. Die weiteren Wirkungen von CJC-1295 DAC sind der Abbau von Fettgewebe, die Erhöhung der Knochendichte und die Zellerneuerung bei geschädigtem Gewebe. Insgesamt kann CJC-1295 DAC die Trainingserfolge deutlich optimieren.

 

    ➥ Erhöhung der Produktion von Wachstumshormonen

    ➥ Erhöhung der Produktion von IGF-1

    ➥ anabole und metabole Wirkung

    ➥ keine Erhöhung der Prolaktinwerte

    ➥ Abbau des Fettgewebes

    ➥ Erhöhung der Knochendichte

    ➥ Zellerneuerung bei geschädigtem Gewebe

 


Dosierung und Anwendung des Peptids CJC-1295 DAC

Die Dosierung des Peptids CJC-1295 DAC erfolgt in Depotform. Ideal für Athleten, die kurze Injektionsintervalle nicht besonders schätzen und einen langfristigen Trainingserfolg anstreben. Empfohlen werden zwei Injektionen pro Woche. Die maximale Dosis pro Injektion sollte 1 mg nicht überschreiten. Zwischen den Injektionen sollten drei bis vier Tage Pause liegen. Willst du optimale Trainingserfolge erzielen, muss das Training intensiv sein und du solltest dich Protein reich ernähren. Du kannst das Peptid CJC-1295 DAC stacken, indem du es mit anderen GHRP-Peptiden kombinierst.


 

Nebenwirkungen von CJC-1295 DAC

Möglicherweise treten Nebenwirkungen wie ein Taubheitsgefühl in den Händen und Füßen auf, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen und Schmerzen, bedingt durch die Kompression der Nerven. Laut Erfahrungen von Anwendern, treten die Nebenwirkungen eher selten auf, vorausgesetzt die Dosierungsempfehlung wird eingehalten.

 

 



 

★ Mein Favorit für den Muskelaufbau ★

Die besten Ergebnisse erziele ich seit einigen Monaten mit diesem Präparat, anschauen lohnt sich defintiv..

 



 

 

Ich wünsche dir mega Erfolg beim Transformieren!

 

✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌

Signatur Footer_schwarz Muskelaufbau

★ CJC-1295 DAC ★
5 (100%) 14 votes

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN