★ Hexarelin ★


Allgemeines zum Peptid Hexarelin

Das Peptid Hexarelin gehört im Muskelaufbau zu den populärsten Peptiden. Warum? Weil dem Peptid gleich drei Eigenschaften zugeschrieben werden, die im Bereich Muskelaufbau mehr als gewünscht sind. Hexarelin fördert den Masseaufbau, den Kraftzuwachs und die Diät und alles in enormen Ausmass. Das Peptid ist ein synthetisches Hexapeptid, das zur Gruppe der GHRP-Peptide gehört. GHRP steht für Growth Hormone Releasing Peptides, die in der Lage sind die körpereigene Produktion der Wachstumshormone drastisch zu steigern. Hexarelin ist vergleichbar mit dem Peptid GHRP-6, verursacht jedoch keinen Hunger. Die Halbwertzeit des Peptids Hexarelin beträgt etwa 70 Minuten.

 


 

Wirkung von Hexarelin

Hexarelin muss über einen relativ langen Zeitraum angewendet werden, um die effektivste Wirkung zu erzielen. Dazu mehr unter Dosierung und Anwendung. Beobachtet wurde, dass Hexarelin das Bauchfett drastisch reduziert, den Muskelzuwachs und die Kraft enorm steigert und auch den allgemeinen Metabolismus deutlich steigert. Im intensivsten wirkt Hexarelin, wenn es mit Sermorelim oder Mod GRF 1-29 gestackt wird. Gestackt kann die Wirkung des Peptids noch einmal deutlich gesteigert werden, sodass Athleten von enormen Erfolgen innerhalb kurzer Zeit berichten. Neben den bereits genannten Wirkungen, die das Peptid Hexarelin hat, schützt es zudem die Gelenke, beschleunigt die Wundheilung, fördert den Kraftlevel, sodass intensiver trainiert werden kann und stimuliert das Wachstum neuer Muskelzellen, wie ich eingangs schon beschrieben habe.

    ➥ steigert die körpereigene Produktion der Wachstumshormone

    ➥ fördert das Wachstum neuer Muskelzellen

    ➥ reduziert drastisch Bauchfett

    ➥ steigert deutlich den allgemeinen Metabolismus

    ➥ schützt die Gelenke

    ➥ beschleunigt die Wundheilung

 


Dosierung und Anwendung des Peptids Hexarelin

Hexarelin wird über einen Zeitraum von mindestens 16 Monaten angewendet, wenn die volle Wirkung erzielt werden soll. In diesem Zeitraum sind dann auch die Nebenwirkungen am geringsten. In der Anfangsphase wird täglich 1- 6 x mit einer Dosierung zwischen 25-50 mcg. Die Injektion erfolgt subkutan im Bauchbereich. Am besten wirkt Hexarelin, wenn es eine halbe Stunde vor dem Essen oder ca. eine Stunde nach dem Essen injiziert wird. Zwischen den Injektionen sollten 3-4 Stunden Abstand liegen, sodass der Körper ausreichend HGH produzieren kann.


 

Nebenwirkungen von Hexarelin

Anwender berichten von Müdigkeit, Kopfschmerzen, vorübergehenden Wassereinlagerungen und Abgeschlagenheit. Hexarelin sollte unbedingt nach der Dosierungsempfehlung angewendet werden und keinesfalls darüber hinaus.

★ Hexarelin ★
Bewerte diesen Artikel

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN