★ Ipamorelin ★


Allgemeines zum Peptid Ipamorelin

Das Peptid Ipamorelin gehört zu den noch neueren Peptiden und gewinnt im Muskelaufbau zunehmend an Bedeutung. Ipamorelin gehört zur Gruppe der GHRP Peptide und ist verantwortlich für die schnelle Freisetzung von Wachstumshormonen. Das wiederum bewirkt eine starke Erhöhung der IGF-1 Produktion, die im Muskelaufbau erwünscht ist. Im Gegensatz zu den Peptiden GHRP-2 und GHRP-6 erzeugt Ipamorelin kein starkes Hungergefühl. Wie Ipamorelin außerdem wirkt, erfährst du nachfolgend.


 

Wirkung von Ipamorelin

Ipamorelin wird überwiegend eingesetzt, um eine signifikante Steigerung der Wachstumshormonausschüttung zu erreichen. Über die drastische Steigerung der Wachstumshormone wird das Muskelwachstum stark angeregt und das Training mehr als effektiv unterstützt. Über die Verwendung von Peptiden können Athleten innerhalb kurzer Zeit deutlich bessere Trainingserfolge erzielen. Du kannst die Wirkung des Peptids Ipamorelin deutlich steigern, wenn du es stackst. Empfohlen werden Testosteron oder HGH, möglich sind auch weitere Peptide wie zum Beispiel CJC-1295. Insgesamt erreichst du mit Stacks eine noch bessere Wirkung des Peptids. Neben dem gesteigerten Muskelaufbau, kannst du mit Ipamorelin weitere Vorteile erreichen.

 

    ➥ reduziertes Bauchfett

    ➥ Steigerung der Proteinsynthese

    ➥ verbesserte Schlafqualität

    ➥ beschleunigte Wundheilung

    ➥ verbessertes Immunsystem

    ➥ Stärkung des Herzens

 


Dosierung und Anwendung des Peptids Ipamorelin

Die Dosierungsempfehlungen gehen ein bisschen auseinander. In der Mehrheit wird Ipamorelin aber mit 125 mcg dreimal täglich angewendet. Für ganz ehrgeizige Athleten sind auch 400 mcg dreimal täglich möglich. Allerdings sollte diese Dosis nicht überschritten werden. Stackst du Ipamorelin, kannst du die Dosis beibehalten und musst sie nicht verringern. Injiziert wird üblicherweise eine viertel Stunde vor dem Frühstück, an trainingsfreien Tagen etwa eine viertel Stunde vor dem Mittagessen, ein Trainingstagen etwa 20 Minuten nach dem Training und vor dem Post-Workout-Shake und abends etwa eine viertel Stunde vor dem Schlafengehen.


 

 

Banner_v1

 

Nebenwirkungen von Ipamorelin

Auch über die konkreten Nebenwirkungen von Ipamorelin kann man wenig sagen, da diese medizinisch nicht erforscht sind. Bekannt sind aber Müdigkeit, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen, wie bei anderen Peptiden auch, und ein gesteigertes Hungergefühl, wenn die 400 mcg pro Dosis überschritten werden. Hält man sich aber an die Dosierungsempfehlungen und übertreibt es nicht mit der Dauer der Einnahme, ist Ipamorelin als Peptid nahezu nebenwirkungsfrei.

 

 



 

★ Mein Favorit für den Muskelaufbau ★

Die besten Ergebnisse erziele ich seit einigen Monaten mit diesem Präparat, anschauen lohnt sich defintiv..

 



 

 

Ich wünsche dir mega Erfolg beim Transformieren!

 

✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌

Signatur Footer_schwarz Muskelaufbau

★ Ipamorelin ★
5 (100%) 1 vote

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN