★ Stanozolol ★


➥ Wirkstoffname: Stanozolol

Stanozolol 5mg Tabletten

Handelsnamen / Hersteller: Winstrol (Depot), Stromba, Stanol, Stanolol

 

➥ Darreichungsform & Einnahme:

Injektion zu 50mg/ml und Tabletten zu 2mg, 5mg, 10mg und 50mg

 

➥ Nebenwirkungen:

17-alpha-Alkylierung, die eine starke Leberbelastung hervorruft, Austrocknen der Gelenke und Sehnen, starke Erhöhung der Blutfettwerte, weiterhin alle DHT- und steroidtypischen Nebenwirkungen

 

➥ Verfügbare Ester:

Nicht gegeben

 

➥ Stanozolol Charakteristik & Wirkungsweise:

Stanozolol ist ein anaboles Steroid, das nur eine geringe androgene Wirkung hat, im Umkehrschluss jedoch eine starke anabole Wirkung. Hauptsächlich wird Stanozolol während einer Diät und in der Wettkampfvorbereitung verwendet. Während einer starken Diätphase tritt die antikatabole Wirkung ein. Das bedeutet ein Muskel- und Kraftverlust. Diesem Effekt tritt Stanozolol entgegen und verhindert die antikatabole Wirkung.

 

Das bedeutet für den Athleten, er kann auch während der Diätphase Muskeln und Kraft erhalten, bzw. aufbauen. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass dieser Effekt nur eintritt, wenn der Athlet bereits einen Körperfettanteil von ca. 6% aufweist. Hobbyathleten werden die Wirkung von Stanozolol nicht so stark oder gar nicht bemerken. Was jedoch für Hobbyathleten und Athleten gleichermaßen gilt, Stanozolol regeneriert die Haut schneller und gibt zusätzlich subkutanes Wasser frei. Positiv wird angeführt, dass Stanozolol nicht zu Östrogen konvertiert.

 

Muskelaufbau ohne Nebenwirkung

 

Das gibt dem Athleten die Möglichkeit mit seiner Dosis ein wenig zu experimentieren. Wird zu viel Stanozolol eingenommen, führt dies nicht zu einem Formverlust, sondern eher zum Gegenteil. Empfohlene Einnahme von Stanozolol Für Hobbyathleten gilt eine Dosierungsempfehlung von 50mg alle zwei Tage. Alternativ kann Stanozolol noch besser wirken, wenn täglich 50mg oder alle zwei Tage 100mg angewendet werden. Athleten wird empfohlen alle zwei Tage 50mg zu injizieren bis hin zu täglich 100mg. Bei dieser Dosierungsempfehlung muss jeder Athlet für sich testen, mit welchen Mengen er am besten zurechtkommt, bzw. wie sich Stanozolol mit anderen Mitteln kombinieren lässt. Stanozolol kann mit Metenolon Enantat zu 200-300mg die Woche kombiniert werden, alternativ mit Testosteron Enantat oder Testosteron Propionat.


 

Winstrol Depot

Die Nebenwirkungen von Stanozolol Da Stanozolol die Blutfettwerte stark negativ verändert, wird von der Verwendung für Hobbyathleten abgeraten. Diesem Rat sei auch zu folgen, denn die Veränderung lässt sich nicht mit einem Schulterzucken abtun. Stanozolol lässt das schlechte Cholesterin LDL stark steigen und bringt das gute Cholesterin HDL stark absinken. Selbst bei einer geringen Verwendung von nur 50mg alle zwei Tage, kann der HDL-Wert um 30 bis 99% absinken. Mit dieser Nebenwirkung ist nicht zu spaßen, denn nachgewiesenermaßen steht ein schlechter HDL-Wert für Herzinfarkte, da sich das Fett in den Arterien ablagert und diese verstopft. Auch die 17-alpha-Alkylierung von Stanozolol sollte bei der Verwendung unbedingt beachtet werden. Stanozolol verursacht eine nicht zu unterschätzende Leberbelastung, insbesondere die Tablettenform von Stanozolol.

 

Neben den beiden genannten Nebenwirkungen sollte auch das Austrocknen der Muskeln und Gelenke nicht unerwähnt bleiben. Anzuraten wäre eine Einnahmedauer von maximal 4-6 Wochen bei Tabletten und maximal 6-8 Wochen bei Injektionen. Die Dauer sollte nicht marginal überschritten werden. Im Anschluss an die Stanozolol-Kur wird eine Post-Cycle-Therapie empfohlen, da Stanozolol die endogene Testosteronproduktion beeinflusst. Stanozolol für Athletinnen Frauen können mit der Einnahme von Stanozolol ihre Wettkampfvorbereitungen und ihre Diätphase unterstützen.

 

Abweichend von den Dosierungsempfehlungen bei Athleten wird Frauen empfohlen Stanozolol 1-2-mal in der Woche je 50mg als Injektion oder täglich 10-25mg Tabletten zu verwenden. Stanozolol bei Frauen kann Akne, Stimmvertiefung, Klitoriswachstum und Kopfhaarausfall verursachen.

 

Dies ist lediglich eine Information und keine Anleitung oder gar Aufforderung zum Steroid-Konsum! Ich rate ausdrücklich von der Einnahme von Anabolika aus gesundheitlichen und strafrechtlichen Gründen ab!


Eine legale Muskelaufbau-Alternative, mit der ich die letzten Jahre am besten gefahren bin, ist diese hier.

 

 

Steroie hast du echt nicht nötig! Zerstör nicht deinen Körper, sondern baue ihn mit Verantwortung auf, nur so kommst du langfristig ans Ziel.

 

✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌

 

    Signatur Footer_schwarz Muskelaufbau

★ Stanozolol ★
3.25 (65%) 4 votes

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN