★ Synthol ★


➥ Wirkstoffname: Synthol

Synthol Flasche

Handelsnamen / Hersteller:
Synthol, EsikClean, Pump´n Pose

 

➥ Darreichungsform & Einnahme:

Injektionen, 100ml und 250ml

 

➥ Nebenwirkungen:

Abszesse, Infektionen, Nervenschädigungen, Muskelfaseratrophie und sehr unansehnliche Ergebnisse!!!

 

 

➥ Verfügbare Ester:

Nicht gegeben

 

➥ Synthol Charakteristik & Wirkungsweise:

Eigentlich hat alles mit den Oberarmen des Österreichers begonnen, der heute aktiver US-Politiker ist. Als der damalige Bodybuilder einen Oberarmumfang von 64cm vorweisen konnte, war es erklärtes Ziel tausender Bodybuilder mindestens ebenfalls 64cm oder gar mehr zu erreichen. Natürlich beruhten die Oberarme des Österreichers auf genetischem Glück und viel Training. Versteht sich von selbst.


Oder aber auf dem injizierbarem Öl namens Synthol. Die „Karriere“ von Synthol begann in den 90er Jahren. Synthol besteht aus Öl, Benzylalkohol und Lidocain. Das zumindest war die Formel von Christopher Clark, dem Erfinder des injizierbaren Öls. Eigentlich war Synthol ein bereits geschützter Markenname. Clark benannte seine Erfindung kurzerhand in Pump´n Pose um und verdiente sich eine goldene Nase. Welcher Bodybuilder sollte nicht danach streben einen verhältnismäßig kleinen Muskel, den Bizeps, in ungeahnte Größen zu bringen?


Die optischen Nebenwirkungen von Synthol
Das hört sich alles gar nicht gut an und dennoch wird Synthol tausendfach von Athleten verwendet. Die Nebenwirkungen des Wirkstoffs können gruselig sein, scheint aber nicht weiter zu stören. Beginnen wir mit dem, was eigentlich gar nicht Ziel sein sollte. Der mit Öl aufgespritzte Muskel verliert seine Definition, seine Form und seine Muskulösität. Falsch und unsachgemäß angewendet, wobei die sachgemäße und erfolgreiche Anwendung auch wirklich ein Kunststück ist, wirkt der Muskel plump, schwammig und bisweilen wie eine mit Speck eingeriebene Beule. Und dennoch, vor dem Bizeps allein macht Synthol nicht halt, denn mittlerweile werden die Muskeln an den Schultern, Waden, Brust und Oberschenkeln verschlimmbessert.

Das aber sind nur die optischen Nebenwirkungen, die allein für sich schon ausreichen würden.


Die gesundheitlichen Nebenwirkungen von Synthol


 

Muskelaufbau ohne Nebenwirkung


Kommen wir zu den gesundheitlichen Nebenwirkungen von Synthol, denn die Verwendung ist nicht ungefährlich! Nervenschädigungen, Lungenembolien, Abszesse, Schmerzen und Taubheitsgefühle bis hin zu vollkommen paralysierten Muskelfasern, die absterben. Solange der Wirkstoff Synthol in den Muskeln verbleibt, bemerkt der Athlet von der Schädigung seiner Muskelfasern nichts. Wird die Einnahme aber beendet, wird das Desaster offensichtlich. Der Muskel ist kleiner als zuvor, hat seine Form für immer verändert und ist merklich weniger funktionstüchtig. Auch Abszesse sind nicht selten, denn die private Anwendung über einen längeren Zeitraum birgt die große Gefahr einer starken Entzündung. Im besten Fall hilft Antibiotikum, im schlimmsten Fall muss das befallene Gewebe herausgeschnitten werden. Zurück bleiben eine sichtbare Stelle und ein beschädigter Muskel.

Noch schlimmer wird es, wenn Synthol in die Blutbahnen gerät. Hier kann das injizierbare Öl eine Lungenembolie auslösen und bis zum Herzinfarkt führen.


Anwendungsdauer und Dosierung
Wer nun partout nicht auf die Verwendung von Synthol verzichten möchte, sollte in jedem Fall saubere, sterile Insulinnadeln verwenden und daran nicht sparen. Die Dauer der Anwendung beginnt bei 3 Wochen bis zu 2-3 Monaten, je nachdem welches Ergebnis der Athlet erreichen möchte. Begonnen wird mit 1ml Synthol pro Muskel. Diese Dosis kann ab der zweiten Woche auf 2ml erhöht werden. Später dann auch auf 3ml täglich. Eine 100ml Flasche Synthol kann den Umfang des Oberarms um etwa 5cm vergrößern. Aber um welchen Preis?

Ein schön definierter 45cm Oberarm ist sicherlich imposanter anzusehen als ein künstlich aufgepumpter und schwammiger 50cm Oberarm.

 

 

Öl in die Muskeln spritzen? Bist du wahnsinnig? Bau sie lieber mit hartem Training auf und denk gar nicht weiter über so einen lebensgefährlichen Quatsch nach (der noch dazu schrecklich aussieht)!

 

✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌ ✌

 

    Signatur Footer_schwarz Muskelaufbau

★ Synthol ★
4.67 (93.33%) 3 votes

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN