Welche Vorteile bringt der Konsum von BCAAs?

Viele Athleten werden von diesem Supplement gehört haben. Doch nur die wenigsten wissen, wie sie wirken und welche Vorteile sie bringen. In diesem Artikel werdet ihr verschiedene Argumente, die für den Konsum von BCAAs sprechen, kennenlernen. BCAA steht für Branched Chain Amino Acids. Es handelt sich um die verzweigten Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Da diese Aminosäuren vom Körper selbst nicht gebildet werden können, müssen diese über die tägliche Ernährung oder durch Supplements aufgenommen werden. Doch welche Vorteile bietet der Konsum? Für wen eignet sich BCAA? Bevor man die Vorteile von BCAA bespricht, sollte man sich erstmal bewusst machen für wen sich überhabt das Supplement eignet. Grundsätzlich kann jeder dieses Supplement zu sich nehmen, jedoch wird es besonders von Kraftsportlern und Ausdauersportlern zu sich genommen, um die körpereigene Muskulatur zu unterstützen. Einigen älteren Leuten wird der Verzehr sogar empfohlen, da hierdurch der Muskelaufbau verlangsamt wird und die körpereigenen Fähigkeiten aufrecht erhalten werden. Kinder und Jugendliche sollten den Verzehr meiden. 1. Der Muskelaufbau wird gefördert Je mehr BCAAs aufgenommen werden, desto besser wird neue muskuläre Masse aufgebaut, da Leucin, Isoleucin und Valin natürliche Bausubstanzen der menschlichen Muskulatur sind. So besteht beispielsweise die Skelettmuskulatur des Menschen zu 35% aus BCAAs. Alle drei essentielle Aminosäuren weisen jedoch unterschiedliche Eigenschaften auf: Leucin ist am Aufbau und Erhalt muskulärer Strukturen beteiligt, wohingegen Valin die Energiegewinnung steuert und zur Ernährung der Muskulatur beiträgt. Isoleucin dient der Energieversorgung der Muskelzellen. In Kombination können diese Aminosäuren die Proteinbiosynthese unterstützen und somit die Neubildung muskulärer Strukturen begünstigen. 2. Antikatabole Wirksamkeit Bei einer längerer Unterversorgung an Kalorien, wie beispielsweise in der Definitionsphase, greift der Körper oft auf muskuläre Strukturen zurück. Hierbei können die BCAAs, insbesondere Leucin, entgegenwirken und somit den Muskelabbau verhindern. Deshalb macht es durchaus Sinn, wenn Kraftsportler Morgens BCAAs zu sich nehmen, sodass Leucin seine antikatabole Wirkung entfalten kann. Zudem ist die Supplementierung bei länger anhaltenden Diäten äußerst sinnvoll, da der Muskelabbau auch hier verhindert wird. 3.Stärkung des Immunsystems Das Immunsystem von Kraftsportlern, Ausdauersportlern und sonstige Sportlern wird durch hartes Training geschwächt. BCAAs können die Glutaminvorräte deines Körpers schonen, wodurch dein Immunsystem gestärkt wird und die Infektanfälligkeit vermindert wird. 4.Der Fettabbau wird durch BCAAs unterstützt Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass es einen Zusammenhang zwischen Einnahme von BCAAs und der Fettverbrennung gibt. Diesen Zusammenhang untersuchten französische Wissenschaftler und teilten 25 Ringer in vier Gruppen auf. Alle vier Gruppen erhielten eine kalorienbeschränkte Ernährung mit 28 kcal pro Körpergewicht. Dabei kamen die Forscher zu folgendem Ergebnis: Die vierte Gruppe, welche eine zusätzliche BCAA-Ergänzung erhielt, hatte die höchste Fettabnahme, woraus sich der Zusammenhang bestätigen lässt. Auch wenn diese Studie statistisch korrekt vorgeht und einen Zusammenhang beobachtet, ist es wichtig zu verstehen, dass damit nur eine Korrelation belegt ist. 5.BCAAs regulieren den Blutzuckerspiegel Sie steuern die Insulinproduktion und -ausschüttung und damit auch die Regulation des Blutzuckerspiegels. Dadurch wird wiederum die Aufnahme von Aminosäuren in Muskulatur und Leber unterstützt und es kommt zu einem anabolen Effekt. Der wesentliche Vorteil ist jedoch, dass Glucosebausteine schneller aus der Blutbahn gelangen können und in den Zellen eingelagert werden. Fazit BCAAs sind wirklich nützlich, um den körpereigenen Muskelaufbau zu verbessern und bieten des Weiteren auch zahlreiche andere Vorteile. So können sie auch nützlich sein, um ein langlebiges Leben zu führen. Weiterhin kann es sich auch als nützlich erwiesen auf BCAAs zurückzugreifen, wenn man diese Aminosäuren nicht in ausreichender Menge durch die Nahrung aufnehmen kann. Jedoch muss man sich immer im Hinterkopf behalten, dass zu viel BCAA Konsum nicht gut ist. Es bringt zwar keine großartigen gesundheitlichen Schäden mit sich, jedoch werden die nicht brauchbaren Aminosäuren ausgeschieden. Und da die Kapseln auch Geld kosten, muss man immer auf einen vernünftigen Verzehr dieser achten.

Du willst auf dem aktuellesten Stand im Bodybuilding-Bereich sein?

Keine Trends mehr verpassen (vor allem aus den USA)?


Geht ohne Probleme. Mit meinem Newsletter.





KOMMENTAR HINTERLASSEN