Alles Wichtige über den Gewichthebergürtel

Alles Wichtige über den Gewichthebergürtel Jeder von euch wird so etwas schon einmal gesehen haben. Viele von euch, die noch Anfänger im Fitnesssport sind, werden jedoch nicht genau wissen, was ein sogenannter Gewichthebergürtel ist und wozu er nützlich ist. Fortgeschrittene Athleten tragen diesen meistens, doch was bringt er nun wirklich? Ist es nur ein schickes Mode-Accesoire oder doch eine sinnvolle Ergänzung? Im folgenden Texte erläutere ich euch den Sinn dieses Gürtels und stelle klar, dass man diesen nicht für eine Vielzahl von sinnloser Zwecke verwenden sollte, denn der Gürtel ist zum Beispiel nicht dazu da, um auf dem Laufband getragen zu werden. Einigen Athleten ist dies jedoch nicht bewusst und sie tragen diesen Gürtel bei allen Zwecken. Verschieden Gürtel für verschiedene Zwecke Ja, ihr habt richtig gelesen. Es gibt verschiedene Gürtel und nicht nur den Gürtel. All diese Gürtel erfüllen verschiedene Zwecke, sodass Sportler mit unterschiedlichen Zielen auch ihre Ziele erreichen können. Beispielsweise gibt es welche aus Nylon oder synthetischen Gewebe, die nur eine wärmende Funktion haben. Mit diesen können Kraftsportler, welche ihre Leistung verbessern wollen, nichts anfangen. Deshalb gibt es, welche die aus Leder bestehen imd am Rücken relativ breit sind und vorne schmal zulaufen. Diese Gürtel sind vor allem für Gewichtheber geeignet, da diese dem Athleten eine unterstützende Funktion und viel Bewegungsfreiheit bieten. Der letzte Gürteltyp ist der Kraftdreikampf-Gürtel. Im Kraftdreikampf werden keine schwierigen Positionen gefordert, weshalb diese Gürtel nicht so eine große Bewegungsfreiheit wie die Gewichthebergürtel bieten, da dies nicht erforderlich ist. Was ist der Sinn der Gürtel? Einige von euch, die Gewichthebergürtel schon ausprobiert haben, werden bestätigen können, dass man durch diese ein höheres Gewicht bei den Hanteln nehmen kann oder auch mehr Wiederholungen machen kann. Dies liegt am erhöhten Druck in den Rückenstreckern, welcher durch das Tragen der Gürtel zustande kommt. Beim Kreuzwehen wurden zum Beispiel Verbesserungen um knapp 15% und bei Kniebeugen um 25-40% gemessen. Des Weiteren kann durch die Gürtel die Wirbelsäule besser stabilisiert werden und dadurch auch ein besseres Trainingsergebnis erzielt werden. Studien bestätigen auch die positive Wirkung der Gewichthebergürtel und empfehlen auch Athleten diese zu verwenden, da die Gürtel neben ihrer kraftsteigernden Funktion auch das Risiko einer Verletzung bei verschieden Übungen minimieren. Wann sollte der Gürtel getragen werden? Grundsätzlich sollte man hierbei erst einmal verstehen, dass der Gewichthebergürtel keinen Ausgleich zu einer schlechten Technik und Ausführung darstellt. Er kann aber dennoch bei den Grundübungen wie Kreuzen, Kniebeugen oder Powerlifting Übungen eine sehr hilfreiche Funktion einnehmen. Man sollte den Gürtel bei schweren Sätzen bevorzugen und nicht die ganze Zeit, während des Workouts tragen. Denn der Gewichthebergürtel soll nicht zweckentfremdet werden und kann nur in den jeweiligen Situationen, wo er aus von Nutzen ist, eine sinnvolle Hilfe sein. Wer sollte den Gürtel tragen? Für erfahrene Athleten eignet sich der Gürtel besser als für junge Athleten, da diese erst einmal ein Grundverständnis für die Übungen bekommen müssen, bevor sie erkennen, an welcher Stelle der Gewichthebergürtel sinnvoll ist. Weiterhin eignet er sich vor allem für jene, die während des Trainings mit sehr hohen Gewichten trainieren und ihren Körper damit belasten. Für andere wie zum Beispiel jene, die mit weniger Gewichten und viel mit eigenem Körpergewicht trainieren, eignet sich der Gürtel nicht, da diese keine Notwendigkeit dazu haben einen Gürtel während ihres Trainings zu tragen, um ihre Kraft zu maximieren. Fazit Ich hoffe anhand dieses Artikels konnte ich euch näher bringen, dass der Gewichthebrgürtel nicht für alle Übungen da ist und man diesen nicht zweckentfremden sollte. Weiterhin werdet ihr nun wissen, dass es zahlreiche verschieden Gürtel gibt und man seine individuellen Ziele betrachten muss, um die richtige Entscheidung zu wählen. Die Anfänger unter euch werden nun auch verstanden haben, dass man nicht von Anfang an solche Gürtel benutzen sollte und sie mit der Zeit eventuell eher in den Fokus rücken.
Alles Wichtige über den Gewichthebergürtel
Bewerte diesen Artikel



KOMMENTAR HINTERLASSEN