Metandienon
Metandienon

➥ Wirkstoffname: Metandienon / Methandrostenolon

Handelsnamen: Anabol, Naposim, Metanabol, Bionabol, Methandon, Danabol DS, Methandrostenolonum


 

Darreichungsform & Einnahme

➥ Tabletten/Kapseln mit der Wirkstoffmenge 5mg, 10mg und 50mg

➥ Injektionen mit der Wirkstoffmenge 25mg/ml


Nebenwirkungen

Leber belastend, Magen-Darm belastend, vermehrte Wasser- und Fettspeicherung, Anschwellen der Brustdrüsen, aufgrund der starken Östrogen-bedingten Nebenwirkungen nicht für Athletinnen geeignet

 

Verfügbare Ester:

Nicht gegeben


 

Metandienon Charakteristik & Wirkungsweise

Metandienon gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Steroiden. Das erste metandienonhaltige Medikament, das überhaupt auf den Markt gebracht wurde, hieß „Dianabol“. Daher wird Metandienon bis heute häufig noch als Dianabol benannt. Im Kraftsport wird Metandienon auch ganz gerne als „Breakfast of Champions“ bezeichnet und meist ist es das erste Steroid, mit dem Anfänger in Berührung kommen.

➥ Doch was ließ und lässt diesen Wirkstoff so beliebt werden? Metandienon ist eines der effektivsten oralen Steroide.

Die anabole und androgene Wirkungsweise ist gleichermaßen stark. Kraft und Körpergewicht können mit Metandienon unglaublich effektiv aufgebaut werden. Das hängt vor allem mit der Eigenschaft des Wirkstoffes zusammen, die IGF-1 Produktion in der Leber und den Muskelzellen stark anzuregen. In Kombination mit der anabolen und androgenen Wirkung und seinen stark ausgeprägten antikabolen Eigenschaften ist der Wirkstoff Metandienon ein „Muskel und Kraft Booster“.

Den Masse-Kraftgewinn kontinuierlich halten Wenig. Erstaunlich dürfte sein, dass auch Metandienon kein Steroid ist, das über einen längeren Zeitraum alleine verwendet wird. Um den Masse-Kraftgewinn kontinuierlich halten zu können, setzen viele Athleten auf Kombinationen.

Danabol DS

➥ Nach dem Absetzen des Steroids würde der Effekt sonst relativ schnell wieder verloren gehen. Da Metandienon nur 4-6 Wochen angewendet werden sollte, ist es sinnvoll das Steroid mit einem injizierbaren Steroid zu kombinieren. Empfohlen wird dazu ein Depot-Steroid, das nach dem schnellen Kickstart des Masse-Kraftgewinns im Laufe der Zeit zu solidem Muskelgewebe verhilft. Metandienon verfügt über einen sehr kurzen Halbzeitwert, der gerade einmal bei 3,5 bis 4,5 Stunden liegt. Um einen konstanten Wirkstoffgehalt im Blut zu erreichen, muss das Steroid dreimal täglich, am besten vor den Mahlzeiten, eingenommen werden.

➥ Metandienon bei Frauen? Normalerweise wird Frauen von der Verwendung des Steroids Metandienon abgeraten. Zu stark sind die Nebenwirkungen wie Akne, Stimmvertiefung, Klitoriswachstum und Kopfhaarausfall. Und das sind nur ein paar der Nebenwirkungen, mit denen Athletinnen rechnen müssen. Dennoch lassen sich einige Bodybuilderinnen nicht davon abhalten. In der Aufbauphase oder in den Schwergewichtsklassen des Powerliftings werden aber maximal 15mg pro Tag empfohlen. Ob und inwieweit sich Athletinnen an die Empfehlung halten, ist natürlich immer eine persönliche Entscheidung.


Nebenwirkungen und Absetzen von Metandienon

Aufgrund seiner 17-Alpha-Alkylierung sollte Metandienon vor den Mahlzeiten verwendet werden, um mögliche Magen-Darm-Probleme auszuschließen, bzw. zu minimieren. Viele Anwender berichten außerdem über vermehrte Wasser- und Fettspeicherung und dem Anschwellen der Brustdrüsen. Ist eine Vergrößerung der Brustdrüsen eingetreten, kann dem Umstand mit dem Einsatz von Tamoxifen Citrat entgegengewirkt werden.

Wie bereits erwähnt, sollte das Steroid Metandieon spätestens sechs Wochen nach Beginn abgesetzt werden. Mit der Gegenkur wird am nächsten Tag nach dem Absetzen begonnen. Empfohlen wird Creatin in Kombination mit Glutamin, das dem Wasserverlust in den Muskelzellen vorbeugt.

Nach Beendigung der Einnahme des Steroids wird der Kortisolspiegel schnell nach oben steigen. Hier empfiehlt sich die Einnahme antikataboler Wirkstoffe wie Vitamin C oder Phosphatidylserin.



★ Mein Favorit für den Muskelaufbau ★

Die besten Ergebnisse erziele ich seit einigen Monaten mit Trentostan-M, anschauen lohnt sich definitiv..



Muskelberge? Gerne! Aber das geht auch ohne versaute Gesundheit!

Servus! 🙂 Ich bin Sebastian. Der Macher hinter dem Blog Muskelaufbau-Turbo. Seit über 15 Jahren begeisterter Fitnessfreak und ehemaliger Anabolika-Nutzer. Warum ich dir aber von Anabolika abrate und wie du dennoch einen geilen Körper bekommen kannst, all das und noch viel mehr erfährst du hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here